a writer's blog

Guttenbergata, übertragen aus dem Neusprech

brave new texts

brave new texts

Ozeanien befindet sich im Krieg mit Eurasien. Ozeanien befand sich schon immer im Krieg mit Eurasien.

Der Artikel Uni Bayreuth entzieht Guttenberg den Doktortitel aus der Bild mit Nebensätzen Welt Online ist eine wahre Goldgrube an Formulierungen, auf die Winston mit Recht stolz sein könnte.

Die folgenden drei in Newspeak verfaßten Zitate finde ich besonders schön. Zum besseren Verständnis und für zukünftige Historikerinnen und Historiker habe ich eine typische Gerichtsverhandlung zu einem gewöhnlichen Fall (»Griff in die Kasse«) als bildhafte Erläuterung und Übersetzungshilfe beigefügt.

Welt Online:

Bormann sagte, Guttenberg habe gegen die wissenschaftlichen Pflichten »in erheblichem Umfang« verstoßen.

Übersetzungshilfe:

Der Richter sagte, der Schalterbeamte habe gegen seine Kassenaufsichtspflichten »in erheblichem Umfang« verstoßen.

Welt Online:

Hinsichtlich des Vorwurfs der vorsätzlichen Täuschung gegen Guttenberg sagte Bormann, dies sei nicht Gegenstand der Untersuchung gewesen.

Übersetzungshilfe:

Hinsichtlich des Vorwurfs des Diebstahls gegen den Angeklagten sagte der Richter, dies sei nicht Gegenstand der Untersuchung gewesen.

Welt Online:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Aberkennen des Doktortitels durch die Hochschule als »richtig und logisch« bezeichnet. Die Universität Bayreuth folge mit dieser Entscheidung der Einschätzung des Ministers, sagte Merkel. »Die Entscheidung der Uni Bayreuth liegt auf der Linie dessen, was der Verteidigungsminister vorgegeben hat. Sie macht daher Sinn«, so die Kanzlerin. Das Votum zeige, dass zu Guttenberg mit seiner Selbsteinschätzung richtig liege. Der Minister sei durch die Uni-Entscheidung daher in seinem Amt nicht geschwächt.

Übersetzungshilfe:

Die Staatsanwältin hat die Zurückgabe des entnommenen Geldes an die Bank als »richtig und logisch« bezeichnet. Das Gericht folge mit dieser Entscheidung der Einschätzung des Angeklagten, sagte sie. »Die Entscheidung des Gerichtes liegt auf der Linie dessen, was der Angeklagte vorgegeben hat. Sie macht daher Sinn«, so die Staatsanwältin. Das Urteil zeige, daß der Schalterbeamte mit seiner Selbsteinschätzung richtig liege. Er sei durch die Gerichts-Entscheidung daher in seinem Dienst nicht geschwächt.

Oceania is at war with Eurasia. Oceania has always been at war with Eurasia.

Share

If you have something valuable to add or some interesting point to discuss, I’ll be looking forward to meeting you on !

Tagged as: ,

9 Responses

  1. Not hard to tell which side you are on ^^

  2. Most of the time, that side suggests itself through just listening to what is said and how it’s said.

  3. Fair enough, but I kinda wound up on the opposite side of that argument this time. ^^

  4. I don’t really care if Guttenberg stays or goes, I just don’t like being bullshitted with that kind of ridiculous language. What I really care about is academia, and I don’t see how there’s two sides in wholesale cheating and then lying about it.

  5. Fair point, however the things that piss me off is that left-wing smear-campaign, everybody playing Lemmings and mindlessly running after those that pointed fingers first and all that before any real evidence showed up.

  6. Can’t tell because I rarely read German newspapers. But the evidence concerning the thesis showed up pretty much with lightning speed and was very well documented on that wiki site.

  7. Nochmal, und langsam auf der Zunge zergehen lassen (die Blume kommt im Abgang): „Die Entscheidung der Uni Bayreuth liegt auf der Linie dessen, was der Verteidigungsminister vorgegeben hat. Sie macht daher Sinn.“ Ist doch bloss „fair“, huh?

  8. Man sollte, in Anpassung an die sich anscheinend auch in breiten Kreisen der Gesellschaft und der regierenden Politik durchsetzenden Rechtsauffassung, folgende Petition einer Revision des § 242 StGB einreichen: Bisher:
    § 242 Diebstahl
    (1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Der Versuch ist strafbar.
    Neu hinzuzufügen:
    (3) Unterschreitet Wert oder Anzahl der in (1) genannten Sachen 25% der gleichzeitig redlich erworbenen Sachen, so ist von einer Bestrafung abzusehen, sofern die Sachen dem rechtmäßigen Inhaber zurückgegeben werden und sich der Entwender öffentlich entschuldigt.

  9. @Waldi Hehe. Das eröffnet ungeahnte Permutationen unseres aktuellen Strafrechts. Spaß für Jahre!