a writer's blog

Die Ästhetische Gesellschaft — Session 13: Ein Wavetank VideoCast

Wavetank

Note: A good number of years down the road, Tim took our episodes from »Die Ästhetische Gesellschaft« offline from Vimeo, YouTube, iTunes, and Wavetank except the final one on Vimeo.

This is the final one.

Siggi, Tim und ich haben die 13. Session unseres VideoCasts »Die Ästhetische Gesellschaft« aufgenommen, auf Vimeo hochgeladen und wie immer mit einem Geleitwort auf Wavetank eingestellt. Zum ersten Mal seit langem wieder auf dem Sofa, ganz entspannt.

Wie immer wollte ich mir die Session noch einmal in Ruhe ansehen, bevor ich sie mit Geleitworten in meinem Blog einstellte, aber im Rahmen von Semesterbeginn, einem schwierigen Projekt und diversen Messen und Kongressen droht dies am anderen Ende der langen Bank, auf die ich es geschoben habe, herunterzufallen.

Mein PlanTM: Ich werde mir die drölfte Session häppchenweise ansehen und diesen Post häppchenweise erweitern. Mal sehen, ob dieser Plan besser klappt als der letzte! Für eine erste Verwirrung könnt ihr aber vorab schon mal Tims Geleitwort auf Wavetank konsultieren.


Drölftens

Enjoy!

So, die ersten 7 Minuten waren schon mal sehr spannend, und zwei wichtige wissens- und bewußtseinserweiternde Links fallen mir auch gleich ein:
Resilienz
Kuscheldecke

Um Zeitindex 3:25 herum sage ich (leicht paraphrasiert):

Unser politisches System ist wie das Borg-Kollektiv — es assimiliert alles, was wir aufbieten, um es zu ändern. Case in Point: Die Grünen.

Beim Thema »Die Grünen als Neue SED« ging es um aberwitzige Verlautbarungen zur ÜberwachungsSicherheitspolitik, die ich ebenso wie deren aberwitzige Verlautbarungen zur Energiepolitik mittlerweile erfolgreich verdrängt habe. Das muß ich aber auch nicht alles wissen, um sie nicht zu wählen. Zum Konzept der Liquid Democracy und zu LiquidFeedback — die Software, mit der die Piraten versuchen, dieses Konzept in die Tat umzusetzen — einfach den Links entlang.

Share

Tagged as: ,