a writer's blog

Der diskrete Charme des Totalitären

creed of reason

creed of reason

Apropos Verschwörungstheorien sind das Opium des Volkes (It’s Systemic, Stupid!)

Clint Eastwood once famously said,

Extremism is so easy. You’ve got your position, and that’s it. It doesn’t take much thought. And when you go far enough to the right, you meet the same idiots coming around from the left.

Aber es gibt bei der Routenplanung auf dieser ideologischen Landkarte auch das, was sich »Der diskrete Charme des Totalitären« nennen ließe, und dem gerade jene “around from the left” nur schwer widerstehen können, die sich im Gegenteil gerade sehr viele Gedanken machen.

Ein Charme, der erst von einem bestimmten Echauffierungstempo an mit einsetzenden intellektuellen Dopplereffekten seine ganze Macht zu entfalten beginnt und eine Marschroute vorschlägt, auf der die meisten Formen des Expertenwissens (zumindest anfänglich mit Ausnahme des eigenen) zunehmend suspekt erscheinen; auf der Verschwörungstheorien hinsichtlich lokaler und globaler Good-Old-Boys-Clubs der 1 %, die ihre Interessen schützen und das System, von dem sie profitieren, zunehmend an Erklärungskraft gewinnen; und auf der alle, die dies nicht wahrnehmen, implizit als Naivlinge gelten mit politischen Pistolenläufen, die auf den eigenen Fuß gerichtet sind.

Aber die Naivität der anderen ist immer auch eine Funktion der eigenen Radikalisierungshöhe, und wenn die vermeintlich weniger Naiven auf ihrer Marschroute weit genug gegangen sind und an der Ecke mit den Wenigerdenkenden von rechts und links in klassischer Asterix-Manier zusammenstoßen, beginnt (neben Hauen und Stechen) das Wundern, das Abgrenzen und das große Rationalisieren.

Share

Tagged as: ,