a writer's blog

Werbung als Diener zweier Herren

brand meets world

brand meets world

Werbung vs. Subskription läuft im Grunde darauf hinaus, den einen Kunden mit dem anderen zu verhauen.

Ein schönes Beispiel, wie Werbung und Subskriptionsmodelle miteinander harmonieren. Nämlich nicht:

Ads vs Premium

“ADVERTISE WITH US” | “Don’t want ads? Upgrade to Premium!”
Deutlicher läßt es sich nicht sagen: es werden möglichst viele Werbekunden benötigt, die die Produktkunden so vehement nerven, daß letztere Geld dafür bezahlen, um von ersteren nicht beschallt zu werden.

Das stellen wir uns jetzt »in groß« vor und fragen uns noch einmal, warum diverse Geschäftmodelle in den Medien nicht mehr so richtig funktionieren.

Share

Tagged as: ,

1 Response

  1. Da es immer mehr Nutzer gibt, die Werbung empfangen können, gibt es auch immer merh Werbung. Aber auch immer mehr Leute, die keine Werbung bekommen möchten. Das ist schwer in solch einer Situation die Waage zu finden. Ich kann die Argumente beider Seiten gut verstehen. Ich finde Werbung nicht generell verkehrt. Sie sollte nur gut gemacht sein und nicht zu aufdringlich erscheinen.